Publikationen

In der folgenden √úbersicht finden sie alle Publikationen von PINA.

Berthold, Erika (2018). Beteiligung – ein Kinderrecht und die Verantwortung Erwachsener. Das BIKA-Forschungsprojekt. Ein Interview mit Frauke Hildebrandt und Bianka Pergande. WaMiKi. Das pädagogische Fachmagazin, (3), 42-45.

Bormann, I., Schröder, T., Luthardt, J. (2018) Zur diskursiven Herstellung von Innovation. Überlegungen zur Kombination von Kognitions- und Diskursforschung. In: Zeitschrift für Diskursforschung, Jg. 5, Themenheft "Diskursive Konstruktion und schöpferische Zerstörung. Begegnungen von Innovationsforschung und Diskursanalyse"

Bürgermeister, A., Große, G., Leuchter, M., Studhalter, U., & Saalbach, H. (2019). Interaktion von pädagogischen Fachkräften und Kindern in naturwissenschaftlichen Lerngelegenheiten im Kindergarten. Frühe Bildung, 8(1), 13–21.

Ehm, J.-H., Lonnemann, J. & Hasselhorn, M. (2017). Wie lernen Kinder zwischen vier und acht Jahren? Psychologische Erkenntnisse und Konsequenzen für die Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.

Ehm, J.-H., Lonnemann, J., Brandenburg, J., Huschka, S., Hasselhorn, M., & Lervåg, A. O. (2019). Exploring Factors Underlying Children’s Acquisition and Retrieval of Sound-Symbol Association Skills. Journal of Experimental Child Psychology, 177, 86-99.

Ehm, J.-H., Lonnemann, J., Brandenburg, J., Huschka, S., Hasselhorn, M., & Lervåg, A. O. (2019). Exploring Factors Underlying Children’s Acquisition and Retrieval of Sound-Symbol Association Skills. Journal of Experimental Child Psychology, 177, 86-99.

Glauer, R., Hildebrandt, F. (under review). No facts without perspectives.

Grosse, G. (2018) Emotionsregulation und Sprache. Grundschule aktuell, 144, 12-15.

Hebenstreit-Müller, S. & Hildebrandt, F. (Hrsg.) (2018). Nachdenken mit Kindern: Theorie und Praxis. Berlin: dohrmann Verlag.

Hildebrandt, F. & Grosse, G. (2019) Bildung und Interesse – Warum die Interessen der Kinder für das Lernen bedeutsam sind und wie sie aufgegriffen werden können. Grundschule aktuell, 145.

Hildebrandt, F. & Hildebrandt, E. (2019): Sprachkarten. Vier kartonierte Sprachkarten für Kinder ab ein, zwei und fünf Jahren. Mit Tipps, Beispielen und Übungen. In einer Aufbewahrungstasche aus Karton zum Anhängen. Wamiki Berlin

Hildebrandt, F. & Musholt, K. (2018). Wie kommen Kinder in den „Raum der Gründe“? In Hebenstreit-Müller, S. & Hildebrandt, F. (Hrsg.), Nachdenken mit Kindern: Theorie und Praxis (S. 31-53). Berlin: dohrmann Verlag.

Hildebrandt, F. & Musholt, K. (2020). Teaching Rationality—Sustained Shared Thinking as a Means for Learning to Navigate the Space of Reasons. Journal of Philosophy of Education.

Hildebrandt, F. & Musholt, K. (2020). Teaching Rationality—Sustained Shared Thinking as a Means for Learning to Navigate the Space of Reasons. Journal of Philosophy of Education.

Hildebrandt, F. & Pergande, B. (2020). Das Kinderrecht auf Beteiligung im Krippenalltag umsetzen. Theoretische Überlegungen und Qualitatskriterien. In: Partizipation in der Bildungsforschung. (Hrsg. Thomas, S.; Rothmaler, J.; Hildebrandt, F.; Budde, R.; Pigorsch, S., Weinheim. Beltz/Juventa, 178-196.

Hildebrandt, F. & Pergande, B. (2020). Das Kinderrecht auf Beteiligung im Krippenalltag umsetzen. Theoretische Überlegungen und Qualitatskriterien. In: Partizipation in der Bildungsforschung. (Hrsg. Thomas, S.; Rothmaler, J.; Hildebrandt, F.; Budde, R.; Pigorsch, S., Weinheim. Beltz/Juventa, 178-196.

Hildebrandt, F. & Wronski, C. (2018). Alles eine Frage der Autonomie. Was brauchen Kinder in der „digitalen Welt“? In Grundschule aktuell. Zeitschrift des Grundschulverbandes, 142, 23-25.

Hildebrandt, F. (2018). Beziehung durch gemeinsames Nachdenken. In Grundschule aktuell. Zeitschrift des Grundschulverbandes. In Grundschule aktuell. Zeitschrift des Grundschulverbandes, 144.

Hildebrandt, F. (2018). Im Raum der Gründe. In: WaMiKi. Das pädagogische Fachmagazin, (5), 14-19

Hildebrandt, F. (2018). Ist Petzen doof? In: WaMiKi. Das pädagogische Fachmagazin, 4, 16.

Hildebrandt, F. (2018). Wie Kinder lernen. In Pannier, V. & Karwinkel, S. (Hrsg.), Was Kinder wollen und warum wir darauf hören sollten. Argumente und Anregungen für eine kindorientierte frühe Bildung (S. 42-44). Weimar & Berlin: Verlag das Netz.

Hildebrandt, F. (2019): Wie kann Schule demokratischer werden? Partizipation im Schulalltag. Grundschule aktuell. Zeitschrift des Grundschulverbandes, 148, 34-40.

Hildebrandt, F. (2020). Nachdenken über Autonomie und Solidarität. In: WaMiKi. 1/2020. Das pädagogische Fachmagazin, 14-19.

Hildebrandt, F. (2020): Kognitiv anregende Interaktionen im Kita-Alltag gestalten – Warum es wichtig ist und wie es geht. In: Müller, Gabriele & Thümmler, Ramona (Hrsg.): Frühkindliche Bildung zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Neues zur Kindheits- und Familienpädagogik. Weinheim. Beltz/Juventa.

Hildebrandt, F. (2020): Kognitiv anregende Interaktionen im Kita-Alltag gestalten – Warum es wichtig ist und wie es geht. In: Müller, Gabriele & Thümmler, Ramona (Hrsg.): Frühkindliche Bildung zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Neues zur Kindheits- und Familienpädagogik. Weinheim. Beltz/Juventa.

Hildebrandt, F., Glauer, R., Gregor, K. (in press). Coming from a world without objects. Mind & Language.

Hildebrandt, F., Lonnemann, J,, Glauer, R. (under review). Why not just Features? Reconsidering infant’s object cognition.

Jung, S., Meinhardt, A., Braeuning, D., Roesch, S., Cornu, V., Pazouki, T., Schiltz, C., Lonnemann, J., & Moeller, K. (in press). Hierarchical development of early visual-spatial abilities - A taxonomy based assessment using the MaGrid app. Frontiers in Psychology.

Konopatsch, S. (2016) Uni und FH kooperieren für frühkindliche Bildung. Patholink, 28(2), 10-11

Lindberg, S., Hasselhorn, M. & Lonnemann, J. (2018). Förderrelevante Diagnostik bei Lernstörungen. Lernen und Lernstörungen, 7, 197-201. doi.org/10.1024/2235-0977/a000233

Lohse, K., Hildebrandt, A., Hildebrandt, F. (under review): Uncertainty Markers and Open Questions in Adults’ Speech Stimulate Children’s Reasoning and Their Verbal Contributions in Dialogues. Developmental Psychology.

Lohse, K., Sixtus, E., & Lonnemann, J. (2019). Thinking about time and number: An application of the dual-systems approach to numerical cognition. Behavioral and Brain Sciences, 42, E261. doi:10.1017/S0140525X19000475

Lohse, K., Sixtus, E., & Lonnemann, J. (2019). Thinking about time and number: An application of the dual-systems approach to numerical cognition. Behavioral and Brain Sciences, 42, E261. https://doi:10.1017/S0140525X19000475

Lonnemann, J. & Hasselhorn, M. (2017). Diagnostik mathematischer Leistungen und Kompetenzen: Grundlagen, Verfahren und Forschungstrends. In A. Fritz, S. Schmidt & G. Ricken (Hrsg.), Handbuch Rechenschwäche – Lernwege, Schwierigkeiten und Hilfen bei Dyskalkulie (S. 323–338). Weinheim: Beltz.

Lonnemann, J. & Hasselhorn, M. (2018). Frühe mathematische Bildung: Aktuelle Forschungstrends und Perspektiven. Frühe Bildung, 7, 129-134. doi.org/10.1026/2191-9186/a000379

Lonnemann, J. & Hasselhorn, M. (2019). Assessing mathematical competence and performance: Quality characteristics, approaches, and research trends. In A. Fritz, V.G. Haase, & P. Räsänen (Eds.), International Handbook of Mathematics Learning Difficulties (pp. 633-651). Cham: Springer.

Lonnemann, J. & Hasselhorn, M. (2019). Assessing mathematical competence and performance: Quality characteristics, approaches, and research trends. In A. Fritz, V.G. Haase, & P. Räsänen (Eds.), International Handbook of Mathematics Learning Difficulties (pp. 633-651). Cham: Springer.

Lonnemann, J., Ehm, J.-H. & Hasselhorn, M. (2020). Lernen in der frühen Kindheit: Kognitive und motivational-volitionale Voraussetzungen. In J. Roos & S. Roux (Hrsg.), Das große Handbuch Frühe Bildung in der Kita: Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis. Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis. Köln/Kronach: Carl Link.

Lonnemann, J., Li, S., Zhao, P., Li, P., Linkersdörfer, J., Lindberg, S., Hasselhorn, M., & Yan, S. (2017). Differences in Arithmetic Performance between Chinese and German Adults Are Accompanied by Differences in Processing of Non-symbolic Numerical Magnitude. PLoS One, 12, e0174991. doi.org/10.1371/journal.pone.0174991

Lonnemann, J., Li, S., Zhao, P., Linkersdörfer, J., Lindberg, S., Hasselhorn, M., & Yan, S. (2019). Differences in counting skills between Chinese and German children are accompanied by differences in processing of approximate numerical magnitude information. Frontiers in Psychology, 9, 2656. https://doi: 10.3389/fpsyg.2018.02656

Lonnemann, J., Li, S., Zhao, P., Linkersdörfer, J., Lindberg, S., Hasselhorn, M., & Yan, S. (2019). Differences in counting skills between Chinese and German children are accompanied by differences in processing of approximate numerical magnitude information. Frontiers in Psychology, 9, 2656. doi: 10.3389/fpsyg.2018.02656

Lonnemann, J., Linkersdörfer, J. & Lindberg, S. (2017). Lesen und Rechnen lernen: Vorläuferfertigkeiten, Entwicklungsverläufe und neuronale Korrelate. In U. Hartmann, M. Hasselhorn & A. Gold (Hrsg.), Entwicklungsverläufe verstehen - Kinder mit Bildungsrisiken wirksam fördern. Forschungsergebnisse des Frankfurter IDeA-Zentrums (S. 227–239). Stuttgart: Kohlhammer.

Lonnemann, J., Müller, C., Büttner, G., & Hasselhorn, M. (2019). The influence of visual-spatial skills on the association between processing of non-symbolic numerical magnitude and number word sequence skills. Journal of Experimental Child Psychology, 178, 184-197. doi.org/10.1016/j.jecp.2018.09.018

Lonnemann, J., Müller, C., Büttner, G., & Hasselhorn, M. (2019). The influence of visual-spatial skills on the association between processing of non-symbolic numerical magnitude and number word sequence skills. Journal of Experimental Child Psychology, 178, 184-197. i.org/10.1016/j.jecp.2018.09.018

Luthardt, J., Hildebrandt, F., Schröder, T. & Bormann, I. (2020): „And Then We’ll Just Check If It Suits Us” – Cognitive-Affective Maps of Social Innovation in Early Childhood Education. In: Frontiers in Education 5 2020

Luthardt, J., Hildebrandt, F., Schröder, T. & Bormann, I. (in press): Social innovation and local ap-propriation practices in education. Findings from a combination of discourse analysis and 'cogni-tive-affective maps' using the example of implementing "stimulating interaction" in day care-centres.

Luthardt, J., Hildebrandt, F., Schröder, T. & Bormann, I. (in press): „And Then We’ll Just Check If It Suits Us” – Cognitive-Affective Maps of Social Innovation in Early Childhood Education. In: Frontiers in Education (5), 2020.

Luthardt, J., Maué, R., Manske, K., Große, G., Hildebrandt, F. (2020) Mikroprozesse im Blick – Ansätze und Erfahrungen aus interdisziplinärer Praxisforschung zu anregender Interaktion in Kindertagesstätten. In: Weimann-Sandig, Nina (Hg.) Das Forschungsfeld Kita. Köln/Kronach.

Luthardt, J., Schmidt-Wenzel, A., & Hildebrandt, F. (2017) Professionalisierung von PädagogInnen. Maßnahmen zur Entwicklung pädagogischer Interaktionen als zentrales Merkmal der Prozessqualität von Kindertagesstätten. unsere jugend, 69(6), 250-259

Michel, C., Wronski, C., Pauen, S., Daum, M. M., & Hoehl, S. (2019). Infants’ object processing is guided specifically by social cues. Neuropsychologia, 126, 54–61. https://doi.org/10.1016/j.neuropsychologia.2017.05.022

Pesch, L. & Hildebrandt, F. (2018): Zum Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. In: Gutzmann, M. & Lassek, M., (Hg.): Kinder beim Übergang begleiten. Von der Anschlussfähigkeit zur gemeinsamen Verantwortung. Beiträge zur Reform der Grundschule. Vol 145. Frankfurt am Main: Grundschulverband; 2018: 67-77.

Scheidt, A. (2018). Kognitiv feinfühlige Interaktion als gesellschaftliche Querschnittsaufgabe. In F. Hildebrandt & S. Hebenstreit-Müller (Hrsg.), Mit Kindern denken – Gespräche im Kita-Alltag (S. 53–69). Berlin: Dohrmann.

Scheidt, A., & Pulver, T. (2019). Any-Cubes: A Children’s Toy for Learning AI. Proceedings of Mensch Und Computer 2019, 893–895. doi: 10.1145/3340764.3345375

Schulte-Körne, G., Lonnemann, J., Lindberg, S. & Hasselhorn, M. (2018). Neue Wege in der Diagnostik und Förderung bei schulischen Entwicklungsstörungen. Lernen und Lernstörungen, 7, 195-196. doi.org/10.1024/2235-0977/a00024410.1024/2235-0977/a000233

Schulze, C., Grosse, G., & Spreer, M. (2018). Erwerb pragmatischer Fähigkeiten und mögliche Störungen (im Kindesalter). In F. Liedtke & A. Tuchen (Eds.), Handbuch Pragmatik (pp. 177–185).

Sixtus, E., Lonnemann, J., Fischer, M. H., & Werner, K. (2019). Mental number representations in 2D space. Frontiers in Psychology, 10, 172.

Sixtus, E., Lonnemann, J., Fischer, M.H., & Werner, K. (2019). Mental number representations in 2D space. Frontiers in Psychology, 10, 172. doi: 10.3389/fpsyg.2019.00172

Streubel, B., Gunzenhauser, C., Grosse, G., & Saalbach, H. (2020). Emotion-specific vocabulary and its contribution to emotion understanding in 4- to 9-year-old children. Journal of Experimental Child Psychology, 193, 104790.

Thomas, S.; Rothmaler, J.; Hildebrandt, F.; Budde, R.; Pigorsch, S. (2020): Partizipation in der Bildungsforschung. Weinheim. Beltz/Juventa.

Thomas, S.; Rothmaler, J.; Hildebrandt, F.; Budde, R.; Pigorsch, S. (2020): Partizipation in der Bildungsforschung. Weinheim. Beltz/Juventa.

Zimmer, K., Schulte, J., Dubowy, M., Ehm, J.-H., Kuger, S., Lonnemann, J., Martini, R., Rauch, D., & Hasselhorn, M. (in Druck). Dokumentenrecherche und -aufbereitung als Qualitätskriterium von Systematic Reviews: Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen als Beispiel. In Kristine Blatter, Katarina Groth, & Marcus Hasselhorn (Hrsg.), Evidenzbasierte Überprüfung von Sprachförderkonzepten. Edition ZfE, Band 6. Wiesbaden: Springer VS.