Kolloquium Mi. 28.04.2021

Ort: ZOOM
Zeit: 18:00–19:30

18:00 Dr. Jennifer Lehmann (Institut für Sportwissenschaft . Universität Regensburg):

Thema: Räumliche und soziale Perspektivübernahme im Kindergartenalter

Die räumliche Fähigkeit der mentalen Rotation beschreibt die Leistung, sich Objekte im Geiste gedreht vorzustellen. Dies ist eine wichtige Fähigkeit im Alltag, vor allem bei naturwissenschaftlichen und mathematischen Fragestellungen. Darüber hinaus hat sich auch ein Zusammenhang mit motorischen Aspekten herausgestellt. Die Entwicklung dieser Fähigkeit beginnt im Vorschulalter. Zu diesem Zeitpunkt findet auch eine Entwicklung der sozialen Perspektivübernahme, der Theory of Mind, statt. Diese Fähigkeit ist für die soziale Interaktion von Bedeutung. Inwieweit sich die beiden Fähigkeiten bedingen und sich gegenseitig beeinflussen ist noch nicht ausreichend geklärt, erste Studien weisen auf Zusammenhänge hin. Auch kulturelle Aspekte scheinen dabei von Bedeutung zu sein.

ZOOM-Link bitte erfragen bei: nadin.klueber@fh-potsdam.de