Kolloquium Mi. 23.06.2021

Ort: ZOOM
Zeit: 18:00–19:30

18:00 Prof. Dr. Manfred Holodynski (Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung . Westfälische Wilhelms-Universität Münster):

Thema: BIKO – Bildung in der Kita organisieren. Eine spielbasierte Bildungskonzeption für 3- bis 6-Jährige
 
Der Beitrag gibt Antworten auf zwei wesentliche Fragen zur Gestaltung von Bildungsangeboten für Drei- bis Sechsjährige in Kitas. Dies betrifft die Entwicklungsangemessenheit von Bildungsangeboten und die Qualitätsstandards für wirksame Bildungsangebote mit dem Ziel einer (kompensatorischen) Elementarbildung. Für diese Altersgruppe haben sich spielbasierte Bildungsangebote als entwicklungsangemessen und effektiv erwiesen, wenn drei- bis sechsjährige Kinder das Spielen in seinen elaborierten so-tun-als-ob Formen des Rollen-, Regel- und Konstruktionsspiels erwerben. Denn mit diesen Spielformen lernen sie bereits auf entwicklungsangemessene Art und Weise metakognitive und selbstregulatorische Fähigkeiten zur Handlungs- und Emotionsregulation, die auch für das nachfolgende Lernen in der Schule erforderlich sind.
Für die Gestaltung solcher Bildungsangebote wird die BIKO-Bildungskonzeption vorgestellt. Sie verbindet eine validierte Diagnostik der kindlichen Entwicklungsstände in vier Bildungsbereichen (Motorik, Sozioemotionalität, Sprache und Mathematik) und die Auswahl entwicklungsangemessener Bildungsziele mit der Planung und Durchführung von spielbasierten Bildungsangeboten und ihrer Reflexion. Zugleich stellt sie für drei der Bildungsbereiche geprüfte Spielesammlungen bereit. Dazu werden empirische Befunde zur Validität der Diagnostik und zur Evaluation dieser spielbasierten Bildungsangebote referiert.

ZOOM-Link bitte erfragen bei: nadin.klueber@fh-potsdam.de